Impressum | Kontakt | Home
Osteoporose

Osteoporose nennt man eine häufige Alterskrankheit unserer Knochen, die sie anfällig macht

für Brüche. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit erkennt man durch eine

Abnahme der Knochendichte infolge eines den Aufbau übersteigenden Abbaus von Knochengewebe

im Rahmen des natürlichen Knochenumbaus.

 

Die häufigsten Knochenbrüche infolge Osteoporose sind:

Wirbelkörpereinbrüche (Wirbelsäule)

Hüftgelengsnahe Oberschenkelknochenbrüche

Handgelenksnahe Speichenbrüche

Oberarmkopfbrüche und

Beckenbrüche

 

Die Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung im höheren Lebensalter!

Bei Osteoporose sind die Grenzen zwischen Vorbeugung und Therapie fließend: Maßnahmen, die dazu beitragen, die Entwicklung einer Osteoporose zu verhindern, bilden auch bei bereits eingetretener Knochenerkrankung wichtige Bestandteile der Therapie. Dazu zählen in erster Linie knochenfreundliche Ernährung und körperliche Aktivität.

 

Eine bereits vorhandene Osteoporose ist nicht heilbar. Nach einem osteoporotisch bedingten Knochenbruch geht es vor allem darum, weitere Frakturen zu verhindern („Sekundärprophylaxe“). Der weitere Knochenabbau soll gebremst und der Knochenanbau erhöht werden. Dazu ist in der Regel eine medikamentöse Therapie erforderlich. Begleitend ist ein maßgeschneidertes Bewegungsprogramm notwendig, um den Knochen möglichst intensiv zu einer Substanzvermehrung zu stimulieren.

 

Die Vorbeugung von Osteoporose ist eine lebenslange Aufgabe. Ausgewogene Ernährung und regelmäßige körperliche Aktivität – bereits von Kindesbeinen an – haben großen Einfluss auf die Knochengesundheit im Alter. Als Grundlage der Prävention von Osteoporose dient eine ausgewogene und vollwertige Ernährung, die sich an der österr. Ernährungspyramide orientiert. Für ein starkes Knochengerüst sind Kalzium und Vitamin D ganz besonders wichtig.


Zu einem knochengesunden Leben trägt auch wesentlich Bewegung bei. Körperliche Aktivität hat eine wichtige schützende und stärkende Wirkung auf das Knochengerüst. Sie aktiviert die knochenaufbauenden Zellen. Ernährung und Bewegung beeinflussen aber nicht nur den Aufbau der Knochensubstanz, sondern auch die Geschwindigkeit und die Intensität der Abbauvorgänge.

 

Reichlich körperliche Bewegung: Wer seine Knochen schonen möchte, soll diese nicht ruhigstellen, sondern – im Gegenteil – beanspruchen. Mangelnde mechanische Belastung, also ein Mangel an körperlicher Bewegung, begünstigt die Entstehung von Osteoporose. Sportarten, bei denen das eigene Gewicht eingesetzt wird, zeigen diesbezüglich die beste Wirkung. Sogenannte High-Impact-Sportarten, dazu zählen bewegungsorientiertes Krafttraining (im Fitnesscenter), Laufen, Wandern, Walken, aber auch Tanzen werden empfohlen.

 

Ausreichend Kalzium: Kalzium spielt als Hauptbestandteil der Knochen in der präventiven Ernährung eine zentrale Rolle. Da der Knochenaufbau im Kindes- und Jugendalter erfolgt, sollte insbesondere in diesem Lebensabschnitt ausreichend Kalzium über die Nahrung aufgenommen werden. Aber auch im Erwachsenenalter ist eine bedarfsdeckende Zufuhr an Kalzium für ein gesundes Knochengerüst erforderlich.

 

Ausreichend Vitamin D: Vitamin D ist für die Aufnahme des Kalziums aus dem Darm und dessen Einbau in den Knochen wichtig. Untersuchungen zeigen, dass in Österreich die Versorgung mit Vitamin D unzureichend ist. Der Körper stellt dieses fettlösliche Vitamin zwar zum größten Anteil mithilfe von Sonneneinstrahlung selbst in der Haut her, aber auch eine ausreichende Zufuhr über die Nahrung ist wichtig. Es wird daher empfohlen, pro Woche zwei Fischmahlzeiten zu verzehren. Bevorzugen Sie fetten Fisch wie Hering, Lachs, Makrele, Heilbutt oder Thunfisch. Täglicher Aufenthalt im Freien unterstützt zudem über die körpereigene Synthese von Vitamin D Ihre Knochengesundheit.


Egal für was sie sich entscheiden, wesentlich ist die Bewegung und, vor Antritt ihres Trainings, ein Termin bei einem gut ausgebildeten Fitnesscoach, der ihnen aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands und ihrer Trainingsziele ein maßgeschneidertes Trainingskonzept zusammenstellt und sie dann persönlich in dieses Training einführt !

Wir von der Fitness-Company bieten seit über 23 Jahren genau diese Art von Betreuung, darum vertrauen sie einem gut eingespieltem Team aus Trainern, Ärzten und Therapeuten die jahrzehntelange Erfahrung und perfekte Ausbildung garantieren !

 

 

Wenn du noch mehr Tipps benötigst ruf uns an, wir kennen noch viele einfache und wirksame Methoden, damit auch du bald wieder fit und schmerzfrei bist!

 


                                           Markus Treben                                              Fitness-Company Wels
Das Fitness- u. Mentalcoaching Center

 

 

Dipl. Bewusstseinscoach,
Fitness- u. Persönlichkeitstrainer

Dipl. Lebens- und Sozialberater i.A.u.S.

0043/676/5500850

COPYRIGHT @ MARKUS R. TREBEN

 
 
 

Bitte vereinbare vor Deinem 1. Besuch einen Termin! 

Trainingstermine (wie Einschulungen, Personaltraining etc.) bitte mindestens
3 Stunden vorher absagen, ansonsten müssen wir leider eine Stunde
Betreuung in Rechnung stellen.

Wir beraten Sie kompetent und kostenfrei
Sehen Sie sich das Fitness Company Studio an!Sehen Sie das Fitness Company Studio in unserem Rundgang

REFERENZEN

...rundum zufriedene Kunden in der

Fitness-Company Wels
Das Fitness- u. Mentalcoaching Center

Zufriedene Kunden über die Fitness Company Wels Clarissa B., Wels "Mit der professionellen Betreuung habe ich 40 KG in einem Jahr abgenommen!">>